Europaschule Schule-ohne-Rassismus

AG-Broschüre ist online

Liebe Schülerinnen und Schüler, die AG-Broschüre ist online.

Wir bieten Euch auch dieses Schuljahr ein breitgefächertes Angebot, das von Lehrkräften und Externen aber auch von unseren Schülerinnen und Schülern betreut wird.

Probe Unterstufenchor am ersten Schultag

Lieber Sängerinnen und Sänger des letztjährigen Unterstufenchores,

um die neuen Fünftklässler im Einschulungsgottesdienst musikalisch zu begrüßen, proben wir am ersten Schultag noch einmal gemeinsam. Diese Probe findet anders als ursprünglich angekündigt, am

Donnerstag bereits in der 3. und 4. Stunde im großen Musikraum

statt. Bringt dazu bitte eure Chormappen mit. Wenn ihr es schafft, dann könnt ihr auch gerne noch einmal einen Blick in die Texte der vier Lieder werfen, die wir singen werden:

  • Keinen Tag soll es geben
  • Herr, gib mir Mut zum Brückenbauen
  • Herr, wir bitten, komm und segne uns
  • Du bist heilig, du bringst Heil

Ich freue mich auf die Probe mit euch und wünsche euch einen guten Start in das neue Schuljahr.

Herzliche Grüße, Meinhard Buchwald

It’s a life in a year, not a year in a life!

Hej hej liebes Ratse,
vor mehr als 10 Monaten machte ich mich, ohne Sprachkenntnisse und ohne richtige Vorstellung was mich so erwartet, auf den Weg nach Schweden. Ein Jahr erschien damals unglaublich lang.

Heute ist das anders. Ich spreche und verstehe Schwedisch, habe meine Gastfamilie, die mich von Anfang an völlig unkompliziert und nett aufgenommen hat, sehr lieb gewonnen und habe viele tolle und interessante Menschen kennengelernt, von denen viel zu guten Freunden geworden sind. Kurzum: Ich bin glücklich mit einem „neuen“ Leben und einer „neuen“ Heimat (Nässjö, Småland).
Es stimmt, wenn man sagt: Ein Austauschjahr ist nicht einfach nur irgendein Jahr im Leben, es ist vielmehr ein Leben in einem Jahr. In diesen Monaten habe ich unglaublich viel gelernt (überwiegend nicht in der Schule ;-) ) und erlebt und vielleicht mehr Erfahrungen gesammelt als in meinem ganzen bisherigen Leben.

Autofahren auf dem Schulhof ;-)

Wie in den vergangenen Jahren fanden auch in diesem Jahr für unseren 9. Jahrgang Verkehrstage statt, welche aus zwei Bausteinen bestehen. So nahmen erstens alle Schülerinnen und Schüler am 24.06.2013 am Fahrtraining der Fahrschule Huter teil. Nina Huter und ihr Team waren eigens mit drei Fahrschulautos ans Ratsgymnasium gekommen, um den Schülerinnen und Schüler eigene Fahrversuche unter Anleitung zu ermöglichen. Auf dem Schulhof wurde kräftig geheizt und so mancher Motor lief heiß. Ergänzt wurde das Fahrtraining durch zwei von der Fahrschule angebotene Workshops zu den Themen „Alkohol im Straßenverkehr“ sowie „Drogen im Straßenverkehr“.

Der zweite Baustein der Verkehrstage wurde in Kooperation mit dem DRK Peine durchgeführt: Während der Lebensrettenden Sofortmaßnahmen lernten die Schülerinnen und Schüler die Grundzüge der Versorgung von Unfallverletzten im Straßenverkehr kennen. Schwerpunktmäßig ging es hierbei um Themen wie stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung und die Versorgung von starken Blutungen. Die Teilnahmebescheinigung kann für den Erhalt des Führerscheins genutzt werden.

CyberMentor macht Mädchen stark für MINT

Was ist spannend an Mathematik, Informatik, Biologie & Co.? Und welche Berufsperspektiven bieten die sogenannten MINT-Berufe?

Vielen Schülerinnen fehlt neben dem Schulunterricht die individuelle Förderung eigener MINT-Interessen. Diesen Mädchen bietet das deutschlandweite E-Mentoringprogramm CyberMentor als außerschulisches Projekt zahlreiche Möglichkeiten, neue Berufsfelder kennen zu lernen und sich mit anderen interessierten Mädchen und Frauen auszutauschen. Finanziert wird das deutschlandweite Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und von Sponsoren (z.B. Siemens AG, Daimler AG, IBM Deutschland GmbH, SAP AG). Weitere Informationen findet Ihr unter www.cybermentor.de.

Tolle Sommerkonzerte!

Ein tolles Erlebnis für Zuhörer und Musizierende waren unsere diesjährigen Sommerkonzerte. Unsere Aula war bei beiden Konzerten gut gefüllt und nicht zuletzt der Applaus am Ende und die großzügigen Türspenden belegen, dass sich unsere Gäste offensichtlich gut unterhalten gefühlt haben. Die „standing ovations“ waren ein wohltuender Lohn für zwei abwechslungsreiche Konzerte, über die eine Schülermutter am Ende sagte: „Es war ein wundervolles, traumhaftes, aufregendes Sommerkonzert. Es hat uns wirklich sehr berührt. Schüler und Lehrer bekommen dafür eine 1+. Trotz der Hitze haben alle super durchgehalten“. Welch ein schönes Lob für alle Beteiligten!

Zuvor hatten 140 Schülerinnen und Schüler in zwei jeweils zweistündigen Konzerten präsentiert, was sie in den vergangenen Monaten einstudiert hatten. Zu Beginn zeigte die Musikprofilklasse 5c die Ergebnisse ihres umfangreichen Lateinamerika-Projekts: Gemeinsam mit zwei Musikern aus Kuba und Brasilien sangen und spielten sie lateinamerikanische Volkslieder sowie eine abwechslungsreiche Rhythmusimprovisation. Anschließend erklangen die Klassenorchester der 6c (u.a. mit einem schwungvollen Tango), 7c (u.a. mit der abwechslungsreichen Bearbeitung des Vangelis-Klassikers „1492 - The Conquest of Paradise“) und 8c (mit zwei stilvollen Trinkliedern) sowie unser Mittelstufenorchester (u.a. mit einer hörenswerten Rumba). Weitere Highlights waren Instrumentalsoli von Chiara Wehly (Querflöte, 8c), Raja Weber (Violine, 8c) und Roman Birjukov (Klavier, 8c) während des Orchesterwerks „Tourdion“. Der Unterstufenchor hatte neben mehrstimmigem Gesang auch amüsante Choreographien vorbereitet. Durch das Programm führten Janne Druschba, Pia Metzing, Scarlet Missiamey und Anja Mönch (alle 9c), die die Stücke und Ensembles charmant, souverän und informativ anmoderierten.

12 Jahre Horror, jetzt schlagen wir zurück!

Liebe Schüler/innen und Lehrer/innen,

wir, der 12. Jahrgang, möchten uns bei Ihnen bedanken und Euch Ratschläge für die Zukunft geben.
Ihnen, liebe Lehrer, wollen wir in erster Linie dafür danken, dass Sie in allen Lagen bereit waren, uns zu helfen. Dabei ging die Hilfe von verständlicher Übermittlung schwieriger Lerninhalte (auch außerhalb des Unterrichts) über die Hilfe bei der Organisation verschiedener Angelegenheiten, wie zum Beispiel
der Partys für die Schüler der niedrigeren Jahrgänge und über Erlangen von interessantem Zusatzwissen, das keine Abiturprüfung jemals verlangt hätte, bis hin zum Ermöglichen von Freizeitbeschäftigungen wie Sport und dem Praktizieren von mehreren freiwilligen Sportkursen.

Außerdem bedanken wir uns dafür, dass Sie auch bei manchmal schwierigen Themen nicht aufgegeben und unterschiedlichste pädagogische Mittel und Arbeitstechniken eingesetzt haben, was regelmäßig für Motivation und Abwechselung sorgte, auch wenn wir das vielleicht nicht immer so gezeigt haben.
Ebenfalls dankbar sind wir, dass Sie uns so gut auf das Abitur vorbereitet haben, auch wenn es teilweise ein schwerer Weg und harter Stoff war, sodass fast alle das Ziel des Abiturs erreicht haben, die auch dazu angetreten sind.

Spenden für Flutopfer

Da wir in den Nachrichten der letzten Tage über die Flutopfer informiert wurden, beschlossen wir, ihnen zu helfen. Also buken wir viele Kuchen, um sie für einen angemessenen Preis in der Pausenhalle zu verkaufen. Dadurch konnten wir 111 € einnehmen. Dies klappte aber nur, weil Lehrer und Schüler an diesem Tag so hungrig und spendabel waren.
Wir hoffen, dass wir den Flutopfern durch unsere Spende ein wenig helfen können und dass sie bald wieder ein normales Leben führen können.

Klasse 8b

MIG 2013 bei Pelikan

Die letzte Woche war für 21 Schülerinnen und Schüler des 10. und 11. Jahrgangs eine ganz besondere: Statt in die Schule ging es jeden Tag zu Pelikan in Vöhrum. Dort nahmen sie am Management Information Game (MIG) teil, das nun schon seit zehn Jahren in Zusammenarbeit von Pelikan, dem Ratsgymnasium und dem BNW veranstaltet wird.

Das Ratsgymnasium Peine und alle TeilnehmerInnen möchten sich an dieser Stelle bei der Volksbank Peine eG und den Stadtwerken Peine sowie dem Förderverein des Ratsgymnasiums bedanken, ohne deren finanzielle und personelle Unterstützung eine Teilnahme nicht möglich gewesen wäre.

phoca_thumb_m_P1100391phoca_thumb_m_P1100254phoca_thumb_m_P1100293phoca_thumb_m_P1100332phoca_thumb_m_P1100306phoca_thumb_m_P1100222phoca_thumb_m_P1100285phoca_thumb_m_P1100338phoca_thumb_m_P1100259phoca_thumb_m_P1100253phoca_thumb_m_P1100287phoca_thumb_m_P1100252phoca_thumb_m_P1100258phoca_thumb_m_P1100370phoca_thumb_m_P1100331phoca_thumb_m_P1100371phoca_thumb_m_P1100355phoca_thumb_m_P1100307phoca_thumb_m_P1100320phoca_thumb_m_P1100264phoca_thumb_m_P1100260phoca_thumb_m_P1100294phoca_thumb_m_P1100255phoca_thumb_m_P1100378phoca_thumb_m_P1100229phoca_thumb_m_P1100351phoca_thumb_m_P1100289phoca_thumb_m_P1100339phoca_thumb_m_P1100248phoca_thumb_m_P1100217phoca_thumb_m_P1100336phoca_thumb_m_P1100239phoca_thumb_m_P1100257phoca_thumb_m_P1100292phoca_thumb_m_P1100223phoca_thumb_m_P1100298phoca_thumb_m_P1100268phoca_thumb_m_P1100376phoca_thumb_m_P1100329phoca_thumb_m_P1100389phoca_thumb_m_P1100215phoca_thumb_m_P1100220phoca_thumb_m_P1100267phoca_thumb_m_P1100337phoca_thumb_m_P1100290phoca_thumb_m_P1100291phoca_thumb_m_P1100313phoca_thumb_m_P1100305phoca_thumb_m_P1100373phoca_thumb_m_P1100212phoca_thumb_m_P1100256phoca_thumb_m_P1100295phoca_thumb_m_P1100353phoca_thumb_m_P1100250phoca_thumb_m_P1100297phoca_thumb_m_P1100335phoca_thumb_m_P1100324
phoca_thumb_m_P1100338phoca_thumb_m_P1100220phoca_thumb_m_P1100229phoca_thumb_m_P1100351phoca_thumb_m_P1100389phoca_thumb_m_P1100336phoca_thumb_m_P1100306phoca_thumb_m_P1100298phoca_thumb_m_P1100254phoca_thumb_m_P1100320phoca_thumb_m_P1100264phoca_thumb_m_P1100287phoca_thumb_m_P1100257phoca_thumb_m_P1100253phoca_thumb_m_P1100329phoca_thumb_m_P1100371phoca_thumb_m_P1100222phoca_thumb_m_P1100217phoca_thumb_m_P1100250phoca_thumb_m_P1100324phoca_thumb_m_P1100331phoca_thumb_m_P1100339phoca_thumb_m_P1100293phoca_thumb_m_P1100370phoca_thumb_m_P1100294phoca_thumb_m_P1100378phoca_thumb_m_P1100252phoca_thumb_m_P1100290phoca_thumb_m_P1100260phoca_thumb_m_P1100297phoca_thumb_m_P1100313phoca_thumb_m_P1100267phoca_thumb_m_P1100376phoca_thumb_m_P1100291phoca_thumb_m_P1100223phoca_thumb_m_P1100292phoca_thumb_m_P1100258phoca_thumb_m_P1100239phoca_thumb_m_P1100248phoca_thumb_m_P1100295phoca_thumb_m_P1100268phoca_thumb_m_P1100307phoca_thumb_m_P1100373phoca_thumb_m_P1100255phoca_thumb_m_P1100256phoca_thumb_m_P1100259phoca_thumb_m_P1100212phoca_thumb_m_P1100355phoca_thumb_m_P1100289phoca_thumb_m_P1100285phoca_thumb_m_P1100305phoca_thumb_m_P1100335phoca_thumb_m_P1100391phoca_thumb_m_P1100215phoca_thumb_m_P1100337phoca_thumb_m_P1100332phoca_thumb_m_P1100353
phoca_thumb_m_P1100351phoca_thumb_m_P1100331phoca_thumb_m_P1100212phoca_thumb_m_P1100268phoca_thumb_m_P1100389phoca_thumb_m_P1100215phoca_thumb_m_P1100313phoca_thumb_m_P1100285phoca_thumb_m_P1100353phoca_thumb_m_P1100378phoca_thumb_m_P1100373phoca_thumb_m_P1100305phoca_thumb_m_P1100294phoca_thumb_m_P1100258phoca_thumb_m_P1100229phoca_thumb_m_P1100256phoca_thumb_m_P1100339phoca_thumb_m_P1100332phoca_thumb_m_P1100290phoca_thumb_m_P1100306phoca_thumb_m_P1100355phoca_thumb_m_P1100298phoca_thumb_m_P1100254phoca_thumb_m_P1100287phoca_thumb_m_P1100336phoca_thumb_m_P1100220phoca_thumb_m_P1100324phoca_thumb_m_P1100291phoca_thumb_m_P1100260phoca_thumb_m_P1100338phoca_thumb_m_P1100222phoca_thumb_m_P1100257phoca_thumb_m_P1100295phoca_thumb_m_P1100297phoca_thumb_m_P1100253phoca_thumb_m_P1100267phoca_thumb_m_P1100371phoca_thumb_m_P1100264phoca_thumb_m_P1100307phoca_thumb_m_P1100292phoca_thumb_m_P1100259phoca_thumb_m_P1100252phoca_thumb_m_P1100217phoca_thumb_m_P1100337phoca_thumb_m_P1100370phoca_thumb_m_P1100255phoca_thumb_m_P1100376phoca_thumb_m_P1100320phoca_thumb_m_P1100250phoca_thumb_m_P1100335phoca_thumb_m_P1100289phoca_thumb_m_P1100391phoca_thumb_m_P1100293phoca_thumb_m_P1100248phoca_thumb_m_P1100329phoca_thumb_m_P1100223phoca_thumb_m_P1100239
phoca_thumb_m_P1100331phoca_thumb_m_P1100255phoca_thumb_m_P1100217phoca_thumb_m_P1100295phoca_thumb_m_P1100305phoca_thumb_m_P1100267phoca_thumb_m_P1100223phoca_thumb_m_P1100294phoca_thumb_m_P1100351phoca_thumb_m_P1100313phoca_thumb_m_P1100220phoca_thumb_m_P1100320phoca_thumb_m_P1100332phoca_thumb_m_P1100355phoca_thumb_m_P1100212phoca_thumb_m_P1100307phoca_thumb_m_P1100264phoca_thumb_m_P1100250phoca_thumb_m_P1100376phoca_thumb_m_P1100268phoca_thumb_m_P1100378phoca_thumb_m_P1100389phoca_thumb_m_P1100338phoca_thumb_m_P1100293phoca_thumb_m_P1100371phoca_thumb_m_P1100353phoca_thumb_m_P1100215phoca_thumb_m_P1100260phoca_thumb_m_P1100248phoca_thumb_m_P1100298phoca_thumb_m_P1100253phoca_thumb_m_P1100287phoca_thumb_m_P1100285phoca_thumb_m_P1100370phoca_thumb_m_P1100291phoca_thumb_m_P1100257phoca_thumb_m_P1100254phoca_thumb_m_P1100391phoca_thumb_m_P1100222phoca_thumb_m_P1100256phoca_thumb_m_P1100297phoca_thumb_m_P1100229phoca_thumb_m_P1100289phoca_thumb_m_P1100239phoca_thumb_m_P1100252phoca_thumb_m_P1100335phoca_thumb_m_P1100336phoca_thumb_m_P1100324phoca_thumb_m_P1100337phoca_thumb_m_P1100292phoca_thumb_m_P1100290phoca_thumb_m_P1100306phoca_thumb_m_P1100259phoca_thumb_m_P1100373phoca_thumb_m_P1100339phoca_thumb_m_P1100329phoca_thumb_m_P1100258
phoca_thumb_m_P1100370phoca_thumb_m_P1100353phoca_thumb_m_P1100217phoca_thumb_m_P1100290phoca_thumb_m_P1100248phoca_thumb_m_P1100268phoca_thumb_m_P1100298phoca_thumb_m_P1100376phoca_thumb_m_P1100295phoca_thumb_m_P1100264phoca_thumb_m_P1100258phoca_thumb_m_P1100222phoca_thumb_m_P1100331phoca_thumb_m_P1100324phoca_thumb_m_P1100250phoca_thumb_m_P1100285phoca_thumb_m_P1100320phoca_thumb_m_P1100223phoca_thumb_m_P1100257phoca_thumb_m_P1100351phoca_thumb_m_P1100291phoca_thumb_m_P1100293phoca_thumb_m_P1100306phoca_thumb_m_P1100329phoca_thumb_m_P1100339phoca_thumb_m_P1100267phoca_thumb_m_P1100255phoca_thumb_m_P1100391phoca_thumb_m_P1100335phoca_thumb_m_P1100373phoca_thumb_m_P1100220phoca_thumb_m_P1100336phoca_thumb_m_P1100371phoca_thumb_m_P1100212phoca_thumb_m_P1100229phoca_thumb_m_P1100239phoca_thumb_m_P1100289phoca_thumb_m_P1100332phoca_thumb_m_P1100297phoca_thumb_m_P1100305phoca_thumb_m_P1100355phoca_thumb_m_P1100389phoca_thumb_m_P1100256phoca_thumb_m_P1100260phoca_thumb_m_P1100338phoca_thumb_m_P1100313phoca_thumb_m_P1100294phoca_thumb_m_P1100252phoca_thumb_m_P1100378phoca_thumb_m_P1100215phoca_thumb_m_P1100337phoca_thumb_m_P1100259phoca_thumb_m_P1100292phoca_thumb_m_P1100253phoca_thumb_m_P1100287phoca_thumb_m_P1100307phoca_thumb_m_P1100254

Mehr Bilder gibt es in der Galerie.

Begleitet von zwei wunderbaren Spielleitern, Frau Koch und einigen Referenten und Organisatoren lernten die Schüler wichtige Abläufe in einem Unternehmen und in der Wirtschaft allgemein. Jeden Tag ab 8.30Uhr gab es daher Informationsblöcke, zum Beispiel zu den Themen Marketing, Produktinnovation, Bilanzen oder Börse. Hinzu kamen eine Unternehmensführung durch die Produktion von Veranstalter Pelikan sowie ein Motivationsblock, der den Schülerinnen und Schülern sicherlich in bester Erinnerung bleiben wird.
Danach wurde jeden Tag gemeinsam in der Kantine (in der das Essen übrigens immer erstklassig war!) gegessen, bevor es am Nachmittag in Kleingruppen à 7 Leute galt, das gelernte umzusetzen und ein eigenes Unternehmen zu führen. Da wurde gerechnet, diskutiert, überschlagen und neu gerechnet bis der Unternehmensplan für das nächste Geschäftsjahr (=Tag) stand.
Aber nicht nur Mathe-Genies, sondern auch und vor allem kreative Köpfe kamen auf ihre Kosten. Zusätzlich zum Planspiel musste innerhalb der Woche ein Produkt von den drei Unternehmen entwickelt werden, das dann am Donnerstagabend vor großem Publikum, bestehend aus Eltern, Freunden und Peiner Geschäftsleuten, präsentiert werden musste. In diesem Jahr handelte es sich um einen Textmarker, der einen Farbwechsel, eine Breitenregulierung und eine USB-/ oder Bluetoothschnittstelle enthalten musste. Diese Vorgaben wurden von allen drei Unternehmen hervorragend umgesetz und durch weitere innovative Ideen ergänzt. Der Gewinner des Abends war am Ende der “Nosco Scriptum”, aber auch der “saphire élégance” und das “OfficeTab” ernteten beim anschließenden Imbiss reichlich Lob.
Am Freitag wurden dann die Zahlen der letzten vier Geschäftsjahre ausgewertet und in der “Jahreshauptversammlung” den anderen Gruppen und den Spielleitern, die die Aktionäre darstellten, vorgestellt. Da alle Gruppen unternehmerisches Geschick bewiesen und höchste Gewinne erziehlt hatten, waren diese selbstverständlich sehr zufrieden und es konnte pünktlich das letzte Mal gemeinsam gegessen werden, bevor es in eine abschließende Feedback- Runde ging, die sehr positiv ausfiel.
Alles in allem war es eine tolle Woche, in der die Teilnehmer einen Einblick in die Geschäftsführung eines Unternehmens gewinnen konnten und zusätzlich immer eine Menge Spaß hatten!

Unsere Fahrt nach Xanten

Wir, einige Schüler der Lateinkurse des neunten Jahrgangs, sind vom 11.03. bis zum 13.03.2013 mit Herrn Hunecke nach Xanten gefahren.
Am ersten Abend haben wir uns das mittelalterliche Zentrum angesehen, nachdem wir unsere Zimmer in der Jugendherberge bezogen hatten. Am nächsten Tag besichtigten wir im archäologischen Park das antike Xanten, wo wir sehr interessante Einblicke in das Leben im römischen Kaiserreich bekamen. Auf der Rückfahrt haben wir noch einen Zwischenstopp im Römermuseum von Haltern eingelegt.
Wir hatten eine sehr interessante, abwechslungsreiche Fahrt und obwohl es sehr, sehr kalt war, hatten wir viel Spaß.

Seite 90 von 98

<< Start < Zurück 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 Weiter > Ende >>

Termine

  • 17.06.–21.06. England 7, Fahrt 10
  • 18.06. LRSM 9b 08:00-16:00
  • 18.06. Exkursion Hannover-Stöcken 08:00-14:00
  • 19.06. Projekttag 1
  • 19.06. 5d Exkursion Ideen Expo 5d
  • 19.06.–20.06. Exkursion Stage-Theater Hamburg 5b
  • 19.06. Exkursion Ideenexpo Hannover 5d 07:55-17:05
  • 19.06. Stadtführung durch Peine 5e 07:55-10:00
  • 19.06. LRSM 9c 08:00-16:00
  • 19.06. Exkursion Sealife/ Superfly Hannover 5a 08:00-16:30
  • 19.06. "Ideen Expo - Hannover" Forscherklasse 6d 08:30-14:30
  • 19.06. Exkursion Peiner Allgemeine Zeitung 08:40-10:30
  • 20.06. Projekttag 2
  • 20.06. Ökogarten IGS Peine 5d 07:55-13:10
  • 20.06. LRSM 9d 08:00-16:00
  • 20.06. "Ideen Expo - Hannover" Forscherklasse 6d 08:30-14:30
  • 21.06. Projekttag 3 / Projektvorstellung
  • 21.06. Exkursion Minigolfanlage Peine 5e 10:00-12:30
  • 23.06. Musical: Der König der Löwen in Hamburg 6d 08:00-22:00
  • 24.06.–25.06. Divergenzprüfungen
  • 24.06. ZK1 5, 7, 11
  • 25.06.–26.06. Wandertag Forsthaus Katensen 6a
  • 25.06. ZK2 6, 8, 9, 10
  • 25.06. Exkursion Wolfsburg -Autostadt- 11e 08:00-17:00
  • 26.06. Sportabzeichen Jg8
  • 26.06. Abi-Proben
  • 28.06. Schulschluss nach der 2. Stunde
  • 28.06. Abiturgottesdienst 08:30-09:30
  • 28.06. Abi-Entlassung 10:00-13:00
  • 01.07. Verkehrstage Jg. 10
  • 01.07. Exkursion Müllsammelaktion 10c 07:55-14:00
  • 02.07. Sportabzeichen Jg7
  • 02.07. Allg. DB 13.30 Uhr
  • 02.07. Exkursion Heidepark Soltau 6a
  • 03.07. Zeugnisse Schulschluss nach der 3. Stunde 00:07-00:07
  • 04.07.–14.08. Sommerferien
  • 04.07. Abi-Ball
  • 21.08. Podiumsdiskussion Amnesty International 17:00-19:00
  • 23.09.–27.09. Kennenlernfahrt Jg. 5
  • 19.12. Adventskonzert Nr. 1 17:00-19:00
  • 19.12. Adventskonzert Nr. 2 19:30-21:30
  • 27.01.–31.01. Ski- und Snowboardfahrt
  • 27.01.–29.01. Musik-Probenfahrt

Einladung zu den Sommerkonzerten 2019

Wir laden alle Musikinteressierten ganz herzlich zu unseren traditionellen Sommerkonzerten am Freitag, den 14. Juni 2019 ein. Wie gewohnt werden sich an diesem...
Aufrufe: 130 - 11.06.2019 mehr

Triathlon in Sicht

Am Sonntag, dem 16. Juni, wird auch in diesem Jahr um 9.00 Uhr der Startschuss zu einem Triathlon fallen. Treffpunkt für alle gemeldeten Triathleten ist der...
Aufrufe: 103 - 05.06.2019 mehr

26.03.2020: Zukunftstag

Der nächste Zukunftstag wird stattfinden am Do, 26. März 2020. Alle Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen. Ihr könnt...
Aufrufe: 100 - 05.06.2019 mehr

Im Schleudergang der Szene

Wenn eine Laienschauspieltruppe einen unvorbereiteten Auftritt bestreiten soll … – Genau diese Tonlage von Indisponiertheit simulierte die Theater-AG des...
Aufrufe: 392 - 03.06.2019 mehr

Bücherflohmarkt

Die Stadtbücherei Peine stellt alljährlich aussortierte Kinder- und Jugendbücher zum Verkauf vor. Dieses Jahr findet dies am 20. Juni von 10 bis 19 Uhr sowie am 21....
Aufrufe: 187 - 03.06.2019 mehr

Klassenkonzert mit Frühjahrsblüten

„Die Klasse bestand darauf!“ Mit diesen Worten leitete Meinhard Buchwald, Klassen- und Musiklehrer der 7c das dritte Workshopkonzert der Klasse 7c in diesem Schuljahr...
Aufrufe: 270 - 01.06.2019 mehr

Knigge-Basics

Das Verhalten im Berufsleben – ein immer wieder fast in Vergessenheit geratendes Thema, welches seine Relevanz aber auch heute beibehält. Hierzu wurden Schülerinnen...
Aufrufe: 327 - 30.05.2019 mehr

Orangenschalen auf der Spur

Im Rahmen des Pink-MINT-Angebotes machten sich Schülerinnen des 9. und 10. Jahrganges am 14. Mai auf, um zum Thema Kosmetik im Agnes-Pockels-Labor in Braunschweig zu...
Aufrufe: 459 - 28.05.2019 mehr

DELE-Prüfung in Bremen

Am Freitag, den 24.5.2019, sind 7 Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums in Begleitung von Herrn Mausbach nach Bremen gefahren, um dort die vom...
Aufrufe: 662 - 28.05.2019 mehr

Es wurde sportlich!

Am 15.03.2019 gaben die 5. Klassen alles! In den letzten drei Stunden turnten die Schülerinnen und Schüler durch den Turnparcours. Dieser bestand aus folgenden...
Aufrufe: 99 - 27.05.2019 mehr