Eindrücke von der Studienfahrt nach Madrid

Eindrücke von der Studienfahrt nach Madrid

Am 5. Juni starteten wir vom Flughafen Hannover über Palma de Mallorca zum Ziel unserer Studienfahrt: Madrid. Schon beim Fahrkartenkauf und danach in der U-Bahn auf dem Weg vom Flughafen zu unserem „Hostal Marlasca" im Viertel „Sol", erprobten einige Schüler mit Erfolg ihre Spanischkenntnisse (auch wenn später z.B. gerne mal anstelle einer Flasche, eine Tasche Wasser und dergleichen bestellt wurden).

phoca_thumb_m_2011-06-12_17-14-49-schofeh-Madrid 2011 018phoca_thumb_m_2011-06-12_17-10-34-schofeh-Madrid 2011 005phoca_thumb_m_2011-06-12_17-08-47-schofeh-Madrid 2011 001phoca_thumb_m_2011-06-12_17-18-54-schofeh-Madrid 2011 036phoca_thumb_m_2011-06-12_17-20-36-schofeh-Madrid 2011 043phoca_thumb_m_2011-06-12_17-26-23-schofeh-Madrid 2011 072phoca_thumb_m_2011-06-12_17-11-48-schofeh-Madrid 2011 008phoca_thumb_m_2011-06-12_17-29-03-schofeh-Madrid 2011 098phoca_thumb_m_2011-06-12_17-30-32-schofeh-Madrid 2011 097phoca_thumb_m_2011-06-12_17-16-08-schofeh-Madrid 2011 020phoca_thumb_m_2011-06-12_17-22-21-schofeh-Madrid 2011 052phoca_thumb_m_2011-06-12_17-23-39-schofeh-Madrid 2011 054phoca_thumb_m_2011-06-12_17-13-09-schofeh-Madrid 2011 013phoca_thumb_m_2011-06-12_17-17-39-schofeh-Madrid 2011 034phoca_thumb_m_2011-06-12_17-27-43-schofeh-Madrid 2011 091phoca_thumb_m_2011-06-12_17-24-54-schofeh-Madrid 2011 063
phoca_thumb_m_2011-06-12_17-11-48-schofeh-Madrid 2011 008phoca_thumb_m_2011-06-12_17-10-34-schofeh-Madrid 2011 005phoca_thumb_m_2011-06-12_17-22-21-schofeh-Madrid 2011 052phoca_thumb_m_2011-06-12_17-16-08-schofeh-Madrid 2011 020phoca_thumb_m_2011-06-12_17-30-32-schofeh-Madrid 2011 097phoca_thumb_m_2011-06-12_17-29-03-schofeh-Madrid 2011 098phoca_thumb_m_2011-06-12_17-14-49-schofeh-Madrid 2011 018phoca_thumb_m_2011-06-12_17-17-39-schofeh-Madrid 2011 034phoca_thumb_m_2011-06-12_17-08-47-schofeh-Madrid 2011 001phoca_thumb_m_2011-06-12_17-26-23-schofeh-Madrid 2011 072phoca_thumb_m_2011-06-12_17-23-39-schofeh-Madrid 2011 054phoca_thumb_m_2011-06-12_17-13-09-schofeh-Madrid 2011 013phoca_thumb_m_2011-06-12_17-20-36-schofeh-Madrid 2011 043phoca_thumb_m_2011-06-12_17-27-43-schofeh-Madrid 2011 091phoca_thumb_m_2011-06-12_17-18-54-schofeh-Madrid 2011 036phoca_thumb_m_2011-06-12_17-24-54-schofeh-Madrid 2011 063
phoca_thumb_m_2011-06-12_17-20-36-schofeh-Madrid 2011 043phoca_thumb_m_2011-06-12_17-14-49-schofeh-Madrid 2011 018phoca_thumb_m_2011-06-12_17-30-32-schofeh-Madrid 2011 097phoca_thumb_m_2011-06-12_17-08-47-schofeh-Madrid 2011 001phoca_thumb_m_2011-06-12_17-23-39-schofeh-Madrid 2011 054phoca_thumb_m_2011-06-12_17-11-48-schofeh-Madrid 2011 008phoca_thumb_m_2011-06-12_17-10-34-schofeh-Madrid 2011 005phoca_thumb_m_2011-06-12_17-27-43-schofeh-Madrid 2011 091phoca_thumb_m_2011-06-12_17-18-54-schofeh-Madrid 2011 036phoca_thumb_m_2011-06-12_17-16-08-schofeh-Madrid 2011 020phoca_thumb_m_2011-06-12_17-26-23-schofeh-Madrid 2011 072phoca_thumb_m_2011-06-12_17-17-39-schofeh-Madrid 2011 034phoca_thumb_m_2011-06-12_17-29-03-schofeh-Madrid 2011 098phoca_thumb_m_2011-06-12_17-22-21-schofeh-Madrid 2011 052phoca_thumb_m_2011-06-12_17-13-09-schofeh-Madrid 2011 013phoca_thumb_m_2011-06-12_17-24-54-schofeh-Madrid 2011 063
phoca_thumb_m_2011-06-12_17-18-54-schofeh-Madrid 2011 036phoca_thumb_m_2011-06-12_17-29-03-schofeh-Madrid 2011 098phoca_thumb_m_2011-06-12_17-26-23-schofeh-Madrid 2011 072phoca_thumb_m_2011-06-12_17-30-32-schofeh-Madrid 2011 097phoca_thumb_m_2011-06-12_17-20-36-schofeh-Madrid 2011 043phoca_thumb_m_2011-06-12_17-17-39-schofeh-Madrid 2011 034phoca_thumb_m_2011-06-12_17-11-48-schofeh-Madrid 2011 008phoca_thumb_m_2011-06-12_17-16-08-schofeh-Madrid 2011 020phoca_thumb_m_2011-06-12_17-13-09-schofeh-Madrid 2011 013phoca_thumb_m_2011-06-12_17-10-34-schofeh-Madrid 2011 005phoca_thumb_m_2011-06-12_17-22-21-schofeh-Madrid 2011 052phoca_thumb_m_2011-06-12_17-23-39-schofeh-Madrid 2011 054phoca_thumb_m_2011-06-12_17-14-49-schofeh-Madrid 2011 018phoca_thumb_m_2011-06-12_17-24-54-schofeh-Madrid 2011 063phoca_thumb_m_2011-06-12_17-08-47-schofeh-Madrid 2011 001phoca_thumb_m_2011-06-12_17-27-43-schofeh-Madrid 2011 091
phoca_thumb_m_2011-06-12_17-24-54-schofeh-Madrid 2011 063phoca_thumb_m_2011-06-12_17-08-47-schofeh-Madrid 2011 001phoca_thumb_m_2011-06-12_17-30-32-schofeh-Madrid 2011 097phoca_thumb_m_2011-06-12_17-26-23-schofeh-Madrid 2011 072phoca_thumb_m_2011-06-12_17-17-39-schofeh-Madrid 2011 034phoca_thumb_m_2011-06-12_17-11-48-schofeh-Madrid 2011 008phoca_thumb_m_2011-06-12_17-29-03-schofeh-Madrid 2011 098phoca_thumb_m_2011-06-12_17-16-08-schofeh-Madrid 2011 020phoca_thumb_m_2011-06-12_17-27-43-schofeh-Madrid 2011 091phoca_thumb_m_2011-06-12_17-20-36-schofeh-Madrid 2011 043phoca_thumb_m_2011-06-12_17-23-39-schofeh-Madrid 2011 054phoca_thumb_m_2011-06-12_17-10-34-schofeh-Madrid 2011 005phoca_thumb_m_2011-06-12_17-14-49-schofeh-Madrid 2011 018phoca_thumb_m_2011-06-12_17-13-09-schofeh-Madrid 2011 013phoca_thumb_m_2011-06-12_17-18-54-schofeh-Madrid 2011 036phoca_thumb_m_2011-06-12_17-22-21-schofeh-Madrid 2011 052

Mehr Bilder gibt es in der Galerie.

Beim Ausstieg an der U-Bahn-Station „Sol" erlebten wir sogleich hautnah, wie sich die seit Wochen in Spanien anhaltenden Proteste gegen Jugendarbeitslosigkeit, Perspektivlosigkeit und fehlende Demokratie anfühlen: Das Glasgehäuse der U-Bahnstation war mit Flugblättern gepflastert, eine Kundgebung fand statt und der gesamte Platz, die „Plaza del Sol", hatte sich in ein Zeltlager, die „Acampada de la Plaza del Sol" verwandelt.

Für viele Schüler wurden die von den Protestierenden verurteilten Ungleichheiten in den nächsten Tagen konkret sichtbar: Während sich im Palacio Real, dem Amtssitz des spanischen Königs, vor allem vergangener Luxus (z.B. venezianische Tapeten, ein Ensemble an Stradivari-Streichinstrumenten) zeigte, so zeugte die „Gran Vía", die Einkaufsstrasse Madrids (vergleichbar mit den „Champs-Elysée" in Paris) mit ihren Prachtbauten und Markengeschäften von heutigem Wohlstand. Um von dort wieder auf die nur wenige Minuten entfernte „Plaza del Sol" zu gelangen, musste man unter anderem eine Strasse nehmen, auf der schon, wie Schüler schockiert bemerkten, um 9 Uhr morgens Prostituierte nach Freiern Ausschau hielten, oder, was jedoch eher zum Lachen reizte, Straßenschreier ein vielfaches „Oro, Oro (Gold, Gold)" zum Besten gaben, um damit für Gold-An- und Verkauf zu werben.

Doch dies ist nur eine Facette Madrids, die wir kennen gelernt haben. Von unserem Hotel waren wir (abgesehen vom Essen) wohl alle begeistert, da es für seine zwei Sterne, Bäder im Zimmer und Balkone bot, die dann auch sogleich für die Kontaktaufnahme mit Passanten genutzt wurden. Im „Museo Reina Sofia" konnte einerseits die Entwicklung von Picassos „Guernica" anhand vieler vorangegangener Skizzen nachvollzogen werden. Andererseits boten die ausgestellten Werke durchaus Anlass für Diskussionen rund um zeitgenössische Kunst, z.B. anhand von im Kreis aufgestellten Schalen mit verschiedenfarbigen Konzentraten, die sich der Besucher mittels Pipette auf die Zunge tröpfeln konnte.

Ein weiteres Highlight war auf jeden Fall auch der Besuch des „Estadio Bernabeu", also des „Haus-Stadions" von Real Madrid, wo nicht nur die Erfolgsgeschichte des Vereins anhand einer Ausstellung nachvollzogen werden, sondern auch das Stadion selbst (bis hin zu den Spielersitzplätzen am Rande des Spielfelds) tatsächlich begangen werden konnte.

Und schließlich, neben vielem anderen, werden wir uns sicherlich auch an diverse, zum Teil eher sinnfreie Spiele erinnern, die immer mal wieder zum Vertreib von (Flug-)Wartezeiten gespielt wurden. Herauszuheben wären da Black Stories, „Ich packe mein Piratenschiff ...", an dem Lehrer(in) wie Schüler(in) lange verzweifelten und das „Schüttel-Schüttel-Spiel", welches eigentlich zum Kennenlernen gedacht ist, aber letztlich immer wieder unverhofft auftauchte: „Hallo ich bin Herr Lübbers, möchtest du das Schüttel-Schüttel-Spiel mit mir spielen?", „Ja, klar", „Ok, oben schüttel-schüttel, unten schüttel-schüttel, rechts schüttel-schüttel, usw. ...".

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir am 9. Juni nachts mit vielen Eindrücken („Die vier Tage erschienen mir wie zwei Wochen, so voll waren die."), mit einem erheblichen Schlafdefizit („Frau Schofeld, ich kann ihnen am Wochenende auf keinen Fall schon Photos schicken, da ich schlafen werde.") und leerem Geldbeutel und dafür vollen Koffern („Wie viel Paar Schuhe habt ihr euch denn gekauft?", „Ach, so vier bis fünf.") wieder in Hannover gelandet sind.

Wir freuen uns auf das nächste Mal!!!

Eure Fachgruppe Spanisch

Vielleicht auch interessant:

Termine

  • 04.07.–14.08. Sommerferien
  • 15.08. Schulstart für die Klassen 6-12
  • 21.08. Podiumsdiskussion Amnesty International 17:00-19:00
  • 23.09.–28.09. Kennenlernfahrt Jg. 5
  • 04.10.–18.10. Herbstferien
  • 04.11.–08.11. MIG-Spiel
  • 17.12. Probentag Adventskonzert
  • 19.12. Adventskonzert Nr. 1 17:00-19:00
  • 19.12. Adventskonzert Nr. 2 19:30-21:30
  • 23.12.–06.01. Weihnachtsferien
  • 24.01.–01.02. Ski- und Snowboardfahrt
  • 27.01.–29.01. Musik-Probenfahrt
  • 03.02.–04.02. Halbjahresferien
  • 17.02. Beginn Chorprojekt
  • 09.03.–13.03. Woche der offenen Musik-Ensembles
  • 23.03. Ende Chorprojekt
  • 24.03. Workshopkonzert
  • 30.03.–14.04. Osterferien
  • 14.05.–16.05. Unterstufenchorfahrt
  • 22.05. Brückentag
  • 01.06.–02.06. Pfingsten
  • 24.06. Probentag Sommerkonzert
  • 26.06. Sommerkonzert 17:00-19:00
  • 26.06. Sommerkonzert 19:30-21:00
  • 16.07.–26.08. Sommerferien