Frankreichaustausch 2017/18

Frankreichaustausch 2017/18

Dreiwöchiger Aufenthalt in Colmar. Am Montag, d. 8. Januar starteten insgesamt 31 Schülerinnen und Schüler zur Fahrt nach Frankreich, darunter 13 aus Meine, die von Frau Gruß begleitet wurden, und 18 aus Peine, die Frau Salfeld begleitete. Die Busfahrt verlief problemlos, so dass wir rechtzeitig zum Schulschluss um 17 Uhr in Colmar vor dem Collège de l‘ Assomption ankamen.

Während die Lehrerinnen nach zwei Tagen wieder die Heimreise antreten mussten, standen für die Schüler neben dem regelmäßigen Besuch des Unterrichts auch wieder diverse Aktivitäten auf dem Programm, so der Empfang beim Bürgermeister und eine Tagesfahrt nach Strasbourg, diesmal konnten die Schüler sogar einer Sitzung des Europaparlamentes beiwohnen.

Valea Koska, unsere Peiner Schülerin aus der Klasse 7a, war bei französischen Gasteltern untergebracht, die sehr unternehmungslustig waren. Hier der Bericht von Valea:

„Ich berichte nun von meinem Wochenende in Paris, der Hauptstadt Frankreichs. Meine Gastfamilie hatte dort ein spannendes Wochenende geplant. Wir fuhren mit einem Zug hin und direkt, als wir dort waren, fing die Tour schon an. Die Gastfamilie erzählte mir, dass sie öfters schon in Paris waren und sich daher sehr gut auskennen. Der Vater meiner Austauschschülerin lernt sehr schnell Sprachen, er wollte, dass ich ihm ein bisschen Deutsch beibringe. Es war für mich lustig anzuhören. Die Familie zeigte mir viele Sehenswürdigkeiten. Sie gingen mit mir auf den Eiffelturm. Ich war überrascht zu sehen, wie hoch er in Wirklichkeit ist und dass er mehrere Fahrstühle hat. Auf dem Eiffelturm sind viele Läden mit Souvenirs, Essen und Kleidung. Am Abend gingen wir in ein Musical. Nach diesem spannenden Tag übernachteten meine Gastfamilie und ich in einem Hotel, um am nächsten Tag wieder nach Colmar zurückzufahren.“

Am Freitag, d. 26. Januar war der diesjährige lange Austausch beendet, die Schüler und Schülerinnen wurden von den beiden Lehrerinnen wieder abgeholt und konnten in der Folgewoche ihre Halbjahreszeugnisse selbst in Empfang nehmen.

Der Gegenbesuch der französischen Schüler fand von Montag, d. 5. bis Freitag, d. 23. Februar statt. In der zweiten Woche ihres Aufenthaltes wurden unsere Gastschüler am Montag, d. 12. Februar in unserer Mensa vom stellvertretenden Landrat Herrn Henning Heiß offiziell begrüßt.

Das Highlight auf deutscher Seite war dann die obligatorische Berlinfahrt am Donnerstag, d. 15. Februar mit Begleitung von Frau Gruß und Frau Kohorst aus Meine sowie Frau Hahne und Frau Salfeld aus Peine, immerhin bestand die Gruppe aus 62 deutschen und französischen Schülern. Neben Madame Tussaud’s standen wesentliche Sehenswürdigkeiten auf dem Programm wie die Mauerreste, das Brandenburger Tor, das Holocaust-Denkmal und das Reichstagsgebäude. Der Gegenbesuch unserer französischen Gastschüler endete am Freitag, d. 23. Februar.

Marianne Salfeld

Vielleicht auch interessant: