Melo – zweite Heimat

Melo – zweite Heimat

Hallo liebe Ratsanerinnen und Ratsaner,
vor ungefähr einem Jahr habe ich mich auf den Weg in das größte Abenteuer meines Lebens gemacht: ein Jahr in Uruguay.


Meine Wahl fiel auf das Land Uruguay, da ich schon immer Spaß am Spanischunterricht hatte und mich Lateinamerika einfach reizte. Da Uruguay ein sehr sicheres Land ist, entschied ich mich sehr schnell. Außerdem habe ich mich für die Organisation YFU entschieden, mit der mein Bruder bereits ein Jahr in den USA verbracht hat und wir bereits eine Gastschülerin aus Bulgarien bei uns aufgenommen hatten.

Am 11.08.2016 ging es dann mit circa 16 anderen Deutschen los. Der Abschied fiel mir schwer, aber die Vorfreude und Aufregung überwog. Nach unserer Ankunft hatten wir ein 3-tägiges Ankunftscamp und dann ging es auch schon los zu den Gastfamilien.
Zusammen mit vier anderen Deutschen fuhr ich sechs Stunden mit dem Bus von Montevideo bis weiter in den Norden nach Melo. Melo wurde zu meiner zweiten Heimat und ist in etwa so groß wie Peine.
Dann holten uns unsere Gastfamilien auch schon ab. Die ersten Tage waren sehr seltsam und anders, verständigen konnte ich mich allerdings direkt ziemlich gut, was mir eine große Hilfe war.
Nach ungefähr einem Monat habe ich die Gastfamilie gewechselt, was mehrere Gründe hatte, weswegen ich mich einfach nicht so wohl und willkommen gefühlt habe. Zum Glück habe ich schnell eine „neue" Familie für mich gefunden, die bereit war, mich aufzunehmen. Ich kann wirklich sagen, dass sie meine Familie geworden ist und es auch bis heute noch ist, wir haben uns von Anfang an wunderbar verstanden und haben immer viel gelacht. Vor allem mit meinen beiden Gastschwestern habe ich ein super Verhältnis!
Zu Beginn ging ich auf eine öffentliche Schule, und zwar von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr. In Uruguay ist das Schulsystem in Schichten aufgeteilt, da so die Klassen kleiner bleiben können. Die vier Schichten waren also einmal meine Morgenschicht, dann von 12.30 bis 16.00 Uhr, von 16.00 bis 20.00 Uhr und dann noch von 20.00 bis 23.00 Uhr, was aber eher die Ausnahme ist, für zum Beispiel Berufstätige, die die Schule nachholen.
Außerdem kann man sich ab der 10. Klasse für verschiedene Profile wie Architektur, Medizin, Kunst, Wirtschaft, Recht entscheiden. Bis zur Hälfte meines Austausches war ich im Profil Wirtschaft.
Ab Mitte Oktober wurde es bei uns ganz schön warm und die Sommerferien begannen auch schon. Ferien bis Anfang März, also fast 5 Monate!!!!!!
Mit meiner Familie habe ich viel unternommen. Sie haben zwei Ferienhäuser, eins am Meer und eins an einem großen See. Außerdem sind wir für zehn Tage nach Rio de Janeiro, Brasilien, geflogen. Das waren einmalige Erlebnisse. Auch mit YFU habe ich viele Reisen durch Uruguay, aber auch nach Buenos Aires, Argentinien, mitmachen können. Das war echt lustig mit so vielen anderen Austauschschülern!
Dann ging die Schule wieder los und ich habe mich entschieden, das Profil Medizin mal auszuprobieren. Somit wäre ich allerdings in der Nachmittagsschicht gelandet, was mir nicht so gut gefallen hätte. Außerdem hatte ich viele Freunde auf einer anderen Schule und entschloss mich, die Schule zu wechseln. Diese Schule war dann eine Privatschule mit Schuluniform und allem drum und dran, was auch nochmal eine echt coole Erfahrung war!
Während des Jahres habe ich einen Blog geschrieben: rabea-in-uruguay.blogspot.com, falls ihr noch mehr erfahren wollt, aber bei Fragen könnt ihr mich auch gern ansprechen!

Nos vemos,

Rabea Kobbe

Vielleicht auch interessant:

Termine

  • 01.06.–02.06. Pfingsten
  • 03.06. Sprechprüfung 2. Fremdsprache Jg10
  • 08.06. FK Kunst
  • 08.06. FK Mathematik 16:00-17:30
  • 08.06. FK Informatik 18:00-19:30
  • 10.06. FK Erdkunde 17:00-18:30
  • 11.06. FK Spanisch 17:00-18:30
  • 12.06. Schwimm-Wettkämpfe Jg10
  • 15.06. FK Sport 17:00-19:00
  • 15.06. FK Po-Wirtschaft 17:00-18:30
  • 17.06. FK Englisch 17:00-18:30
  • 23.06. FK Werte u. Normen 16:00-17:30
  • 24.06. ASA-Sitzung 16:00-17:00
  • 25.06. Exkursion Zoo Hannover 5a 08:00-15:00
  • 25.06. FK Physik 18:00-19:30
  • 02.07. Zensurenkonferenz 1: 7+10
  • 06.07.–10.07. Klassenfahrt 10a 10b 10c 10d
  • 06.07. Zensurenkonferenz 2: 5,6,8 14:00-19:00
  • 07.07. Zensurenkonferenz 3: 9,11,12
  • 14.07. Allg. DB 13:30-15:00
  • 16.07.–26.08. Sommerferien
  • 07.09.–11.09. Klassenfahrt Jg. 6
  • 07.09.–11.09. Studienfahrten Jg. 12
  • 25.09. Berufsweg-Parcours Jg. 11
  • 12.10.–23.10. Herbstferien
  • 09.11. Exkursioon Jg. 10 Bergen-Belsen
  • 13.11. Exkursion Jg. 10 Bergen-Belsen
  • 23.12.–08.01. Weihnachtsferien
  • 11.01.–30.01. Betriebspraktikum Jg. 11
  • 11.01.–27.01. Peine in Colmar
  • 25.01.–29.01. Ski- und Snowboardfahrt 12. Jg. (Alternativtermin)
  • 27.01.–16.02. Colmar in Peine
  • 22.03.–24.03. Probenfahrt Musik
  • 22.03.–27.03. Ski- und Snowboardfahrt 12. Jg.
  • 15.04. ABI-Info IV 13. Jg.
  • 19.04. Abitur Geschichte
  • 20.04. Abitur Kunst
  • 21.04. Abitur Chemie
  • 22.04. Abitur Religion Werte und Normen
  • 23.04. Abitur Englisch
  • 26.04. Abitur Biologie
  • 27.04. Abitur Latein
  • 28.04. Abitur Französisch
  • 29.04. Abitur Erdkunde
  • 30.04. Abitur Deutsch
  • 03.05. Abitur Politik-Wirtschaft
  • 04.05. Abitur Mathematik
  • 05.05. Abitur Musik
  • 07.05. Abitur Spanisch
  • 11.05. Abitur Physik
  • 26.05.–28.05. P5-Prüfungen
  • 27.05.–29.05. Unterstufenchorfahrt