PINK-MINT im TechLab in Hannover

PINK-MINT im TechLab in Hannover

Früh morgens um 7:55 Uhr am 8.11.2019 machten sich 12 Schülerinnen des 9. und 10. Jahrgangs und Herr Köhler auf den Weg zum TechLab der Leibniz-Universität Hannover. PINK-MINT bedeutet, dass sich Mädchen mal - ungestört von Jungs ;) - mit naturwissenschaftlichen Fragen beschäftigen können.

Und TechLab?

Das Ziel des TechLabs ist es, das technisch naturwissenschaftliche Interesse von Schüler(innen) zu wecken, indem sie Ingenieurleistungen nacherleben lassen. Es werden Einblicke in die Arbeitsweise von Ingenieur(inn)en gegeben und natürlich soll die Veranstaltung die technischen Studiengänge der Uni Hannover Schüler(innen) nahe bringen. Das klappte auch hervorragend, da Studenten und (leider nur) eine Studentin der verschiedensten technischen Studiengänge unsere Mädchen betreuten.

Im Labor Elektrotechnik ging's um das Thema Energie und Handy, im Labor Technische Physik stand die Datenverarbeitung auf der Agenda, im Labor Maschinenbau stand das Fahrrad im Mittelpunkt des Interesses. Eine Vielzahl von Experimenten, die meisten waren super, und am Ende haben wir unsere Ergebnisse den jeweils anderen vorgestellt.

Funfakt am Rande: Wir durften, mit einem Studentenausweis versehen, in der Mensa essen gehen. Mein Gott! Was für ein Trubel? Annabelle hatte sich mit Ihrem Bruder Jonas verabredet, der jetzt in Hannover Biologie studiert, aber der hatte seinen ehemaligen Mathelehrer Herr Köhler entdeckt und kurzerhand die Suche nach Annabelle eingestellt, um sich mit ihm zu unterhalten. Liebe Annabelle, so sind ältere Brüder!!! :)

Am Ende gab es noch ein Labor-Zertifikat für jede Schülerin und den gut gemeinten Hinweis bei der Studienwahl auch ernsthaft einen technischen Studiengang in Erwägung zu ziehen. Ich könnte mir vorstellen, dass ein paar der Exkursionsteilnehmerinnen darüber nachdenken werden.

Andreas Köhler

Vielleicht auch interessant: